Ferienprogramm 2020 des SV Schonstett

In diesem Jahr beteiligte sich der SV Schonstett wieder gleich mit zwei Programmpunkten am Ferienprogramm der Gemeinde. Dafür nahmen die beiden Abteilungen Turnen und Fußball wieder einiges an Mühe und Zeit auf sich, um den Kindern etwas Abwechslung vom Ferienalltag zu gewähren. Bei den Überlegungen im Vorfeld und der gesamten Organisation war dabei in Zeiten von Corona, Abstands- und Hygieneregeln auch eine ordentlich Portion Kreativität gefragt. Herausgekommen sind eine „Bachsafari“ (Abt. Turnen) sowie eine Lebend-Mensch-Ärgere-Dich-Nicht (Abt. Fußball).

Den Anfang machte die Turnabteilung am Freitag, den 14.08., mit einer Erkundung der „Ache“. Unter Anleitung und Aufsicht der Organisatorin, Katrin Gruber, wurden dabei Staudämme und Wasserläufer gebaut, Schätze gesucht und gefunden, Wasserräder konstruiert, bemalt, eingesetzt und beobachtet, Wassertiere entdeckt, Steine geditscht und natürlich viel Wasser verspritzt.

Ergänzt wurde die Erkundungstour durch ein Rätsel mit Fragen zur Flussrichtung, dem Ursprung und Endpunkt des Baches usw…

Das abschließende Kuchenessen rundete diesen gelungenen Ferienvormittag für die Kinder ab.

Am vergangenen Freitag dann veranstaltete die Fußballabteilung erstmals ein Lebend-Mensch-Ärgere-Dich-Nicht. Dazu verwandelten die Platzwärte in fleißiger Vorarbeit einen Teil des Hauptplatzes zu einem Mensch-Ärger-Dich-Nicht-Feld. (s. auch Foto). Die insgesamt knapp 20 Kinder wurden in vier Teams eingeteilt und sollten dabei gemeinsam mit ihren Teamleitern in knapp 2,5 Std. einen Sieger ermitteln. Am bisher heißesten Tag des Jahres war hier neben Geduld und Spielglück natürlich auch viel Ausdauer notwendig. Für Abkühlung sorgten neben der ständigen Getränkeversorgung auch die zwischenzeitliche Eispause.

Alle Kinder & Jugendlichen schlugen sich mehr als tapfer und hielten bis zum Schluss durch. Der verdiente Verzehr von frisch Gegrilltem entschädigte alle Beteiligte abschließend nochmals für die Mühen der vorangegangenen Stunden.

Die beiden Abteilungen bedanken sich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei allen, die zum Gelingen dieser beiden Programmpunkte mitgewirkt haben.