Gerechtes Unentschieden in Soyen

Am Mittwochabend war der SV Schonstett beim TSV Soyen zu Gast. Die ersten 10 Minuten tasteten sich beide Mannschaften ab und nennenswerte Torchancen waren Mangelware. Danach wurden beide Mannschaften mutiger und erarbeiteten sich erste Torchancen. In der 25. Spielminute erzielte der SVS das 0:1. Simon Dirnecker konnte sich im Luftduell gegen seinen Gegenspieler durchsetzen und traf per Kopfball ins gegnerische Gehäuse. Danach übernahm der SV Schonstett mehr das Spielgeschehen und erspielte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Die gefährlichste Torchance hatte Benno Maier als er bei einem Alleingang am gegnerischen Torhüter scheiterte.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erhöhten die Hausherren den Druck und konnten in der 48. Spielminute bereits den Ausgleich erzielen. Manfred Haindl wurde im Strafraum perfekt angespielt und konnte aus kurzer Distanz zum 1:1 treffen. Das Spiel war nun ausgeglichen und beide Mannschaften versuchten das nächste Tor zu erzielen. Dies gelang dann Benni Schneid in der 56. Spielminute als er einen Freistoß von der Torauslinie direkt im Tor unterbringen konnte. Der Ball wurde von der Mauer noch abgefälscht und schlug ins kurze Eck ein. Die Führung hielt aber nur 7 Minuten. Pascal Ridinger konnte mit einem sehenswerten Schuss aus ca. 25 Metern ausgleichen.

In der Endphase des Spiels ging es dann nochmal heiß her. In der 79. Spielminute blieb die Pfeife des Schiedsrichters stumm, als Stürmer Matthias Obermaier vom SVS im Strafraum zu Fall gebracht wurde. Im direkten Gegenstoß von Soyen sah dann Simon Osterloher vom SV Schonstett die Gelb-Rote Karte. Beide Mannschaften versuchten noch den Sieg einzufahren, aber es blieb beim Stand von 2:2.

Der SVS bleibt somit weiterhin ungeschlagen und liegt aktuell mit 5 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz. Das nächste Spiel findet am Sonntag, den 22.08. um 15 Uhr in Aßling statt.