Knappe Heimniederlage für den SV Schonstett

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit: das erste Heimspiel für die Mannen von Coach Andreas Probst aus Schonstett stand bevor.

Beide Mannschaften waren zwar teilweise stark ersatzgeschwächt, es war dennoch keinesfalls ein Spiel „Not gegen Elend“!

Es dauerte nur wenige Minuten, ehe die Schonstetter in Führung hätten gehen können. Leider wurde ein Schuss eines Akteurs vom SVS nach einer Ecke aus kürzester Distanz auf der Linie geklärt. Kurz darauf war es mit Matthias Obermaier wieder ein Schonstetter, der die Chance zur Führung nach einer schönen Kombination nur knapp vergab. Auch die nächste gute Möglichkeit war aufseiten der Heimmannschaft: einen strammen Schuss von Ben Maier konnte Schnaitsees Schlussmann nur unter größten Mühen zur Ecke klären.

Doch nach dieser Einschusschance verabschiedeten sich die Heimakteure etwas aus dem Spielgeschehen und der TSV übernahm die Initiative. Doch mehr als 2 gefährliche Abschlüsse aus der Distanz sollten vor der Pause nicht mehr herausspringen.

Nach dem Pausentee war es wieder der Heimverein, der sich was vorgenommen zu haben schien und sofort den Weg in die Offensive suchte. Doch leider schien der letzte Pass an diesem Tag einfach nicht präzise genug kommen zu wollen. So sprang aus den Bemühungen nichts Zählbares heraus.

Auch schienen die Mannen aus Schonstett an diesem Tag nicht in der Lage zu sein den Ball im vorderen Drittel für längere Zeit behaupten zu können.

Dies sollte sich bald rächen. In der 58. Minute war es Tobias Gmeindl, der die fehlende Entlastung nach vorne ausnutzte, und den immer stärker werden TSV Schnaitsee mit dem 1:0 Führungstreffer belohnte.

Danach wurde zwar die taktische Ausrichtung vom SVS offensiver, jedoch kam man nicht mehr in gefährliche Abschlusssituationen.

Nachdem die Defensive vom SV immer weiter aufgelöst wurde, hatten die Gäste zum Schluss die besseren Chancen, waren aber auch nicht mehr in der Lage, die Führung zu erhöhen.

So blieb es zum Schluss bei dem Auswärtssieg für den TSV Schnaitsee, der damit den Anschluss an den Relegationsplatz wahrte.

Schon am kommenden Samstag geht es für die Spieler von Schonstett auswärts um 17 Uhr gegen die Reserve aus Reichertsheim um die nächsten Punkte.