SV Schonstett verteidigt Tabellenführung

Am Sonntag war der SV Schonstett bei der Zweitvertretung des TSV Emmering zu Gast. Bei strahlendem Sonnenschein verzichteten beide Mannschaften auf das anfängliche Abtasten und versuchten früh sich die ersten Chancen zu erspielen. Die großen Chancen blieben aber in den ersten 15 Minuten Mangelware. In der 17. Spielminute fasste sich dann Alexander Witte ein Herz und traf aus 25 Metern unhaltbar ins lange Eck. Die Führung tat dem SVS gut und man übernahm mehr und mehr das Kommando im Spiel. Immer wieder spielte man sich in Richtung Tor, ohne aber konsequent im Abschluss zu sein. In der 30. Spielminute war es dann wieder Alexander Witte, der mit seinem zweiten Traumtor des Tages den Ball von der Toraußenlinie ins lange Eck zirkelte. Bereits zwei Minuten Später konnte Schonstett auf 3:0 erhöhen. Einen langen Ball in Richtung Toraußenlinie legte der überragende Alexander Witte auf den Elfmeterpunkt zurück und Hannes Maier hatte wenig Mühe den Ball über die Linie zu befördern. Mit einer beruhigenden Führung ging es in die Halbzeitpause.

Für die zweite Halbzeit hatte sich der TSV Emmering mehr vorgenommen und kam gleich mit viel Druck aus der Kabine. Bereits in der 51. Spielminute konnte Michael Niedermaier auf 1:3 verkürzen. Direkt im Anschluss hatte Benno Maier die Chance den alten Abstand wiederherzustellen. Aber sein Abschluss ging knapp am Tor vorbei. Von da an übernahm der TSV das Spielkommando und drängte auf den zweiten Treffer. Der SVS hatte hier Glück, das zwei hochkarätige Chancen nicht genutzt wurden. Nun kam Schonstett wieder etwas besser ins Spiel und konnte mit viel Einsatz ein weiteres Gegentor verhinden. In der 90. Spielminute konnte Simon Dirnecker dann das Spiel endgültig entscheiden. Nach einem schön gespielten Konter lies er den Torhüter aussteigen und traf zum 4:1 Endstand.

Der SV Schonstett bleibt somit weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze und trifft am Samstag um 16:30 Uhr zuhause auf das Schlusslicht Ostermünchen II.